Hausarztpraxis Dr. med. Ulrike Hackenberg

Fachärztin für Innere Medizin

Bitte tragen Sie in unserer Praxis einen Mund-Nasen-Schutz entsprechend der behördlichen Auflagen! Zur Terminvereinbarung nutzen Sie bitte unsere Online-Buchung. Alle verfügbaren Termine sind dort eingestellt. Sollte kein passender Termin buchbar sein, kommen Sie zu den ausgewiesenen Sprechzeiten ohne Termin. Folgende Termine für Ihre kurzfristigen Anliegen sind nur zwei Tage im Voraus buchbar: 5-Minuten-Kurztermin, Infektsprechstunde, Videokrankschreibung, Videorezept.

Coronaimpfung

Die Teminvergabe erfolgt ausschließlich über Online-Buchung. Termine stellen wir kurzfristig je nach Impfstoffverfügbarkeit ein. Zur Impfung erhalten Sie auch Ihr digitales Impfzertifikat.

Wir führen Corona-Boosterimpfungen mit Biontech (Comirnaty) bei Patienten ab 16 Jahren durch, auch für nicht in der Praxis bekannte Patienten. Bitte buchen Sie den Termin Biontech-Impfung.

Für die Boosterimpfungen setzen wir den neuen bivalenten Biontech-Impfstoff – eine Kombination aus dem Originalimpfstoff und einer an die Omikronvariante BA.4/5 angepassten Komponente – ein.

Lesen Sie sich zu Hause das Aufklärungsmerkblatt gründlich durch. Zur Impfung unbedingt mitzubringen ist der ausgefüllte und unterschriebene Bogen Anamnese/Einwilligungserklärung. Sollten Sie keinen Drucker besitzen, so lesen Sie den Bogen schon zu Hause durch, damit Sie diesen zügig in der Praxis unterschreiben können. Bitte legen Sie zum Impftermin auch Ihren Impfausweis und Ihre Krankenversichertenkarte vor.

Wenn Sie zur Biontech-Impfung gleichzeitig Ihre Grippeimpfung erhalten wollen (Hinweise siehe unten bei Grippeimpfung), so buchen Sie den Termin Biontech- und Grippeimpfung für gesetzlich Versicherte bzw. Biontech- und Grippeimpfung für Privatversicherte.

Boosterimpfung mit Biontech ab 16 Jahren: Für wen wird sie empfohlen?

Eine 1. Boosterimpfung ist 3 Monate nach der Zweitimpfung bzw. Coronainfektion empfohlen.

Eine 2. Boosterimpfung empfiehlt die STIKO 6 Monate (im Ausnahmefall 4 Monate, bei Immunschwäche 3 Monate) nach dem dritten immunologischen Ereignis (Impfung bzw. Infektion) für ab 60-Jährige, für Bewohner in Einrichtungen der Pflege und für Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen. Personen ab 5 Jahren mit dem Risiko für eine schwere Coronaerkrankung aufgrund von Atemwegs-, Herz-Kreislauf-, Leber- oder Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus oder anderen Stoffwechselerkrankungen, neurologischen Erkrankungen oder Immunschwäche bzw. Krebsleiden wird eine 2. Boosterimpfung ebenfalls angeraten.

Eine 3. Boosterimpfung kann laut STIKO für besonders gefährdete Personen (z. B. Hochbetagte), deren letzte Impfung 6 Monate her ist, erwogen werden.

Weiterhin profitieren laut STIKO diejenigen Personen von einer Boosterimpfung mit dem neuen, an Omikron angepassten Impfstoff, die seit der Omikronwelle ab Dezember 2021 noch keine Coronainfektion durchgemacht haben.

Weiterführende Informationen

Grippeimpfung

Termine zur Online-Buchung (Terminart: Grippeimpfung für gesetzlich Versicherte bzw. Grippeimpfung für Privatversicherte) sind eingestellt. Da es für Privatversicherte keinen Sprechstundenbedarf wie in der gesetzlichen Versicherung gibt, erhalten Privatversicherte von uns ein Impfstoffrezept per Post zugeschickt und bringen den Impfstoff bitte zum Termin mit. Wenn Sie Ihre Grippeimpfung mit der Biontech-Impfung verbinden wollen (Informationen zur Coronaimpfung siehe weiter oben), so buchen Sie den Termin Biontech- und Grippeimpfung für gesetzlich Versicherte bzw. Biontech- und Grippeimpfung für Privatversicherte.

PCR-Tests

Wenn Sie Erkältungssymptome und einen positiven Schnelltest haben, führen wir im Rahmen unserer Infektsprechstunde einen PCR-Test auf Ihren Wunsch hin durch. Bitte vereinbaren Sie online einen Termin für die Infektsprechstunde und bringen ausgefüllt den Fragebogen mit.

PCR-Tests bei symptomfreien Patienten (z. B. für eine Krankenhaus- oder Reha-Aufnahme, vor Reisen oder zum Freitesten) führen wir nicht durch.

Wir stellen Ihr elektronisches Rezept (eRezept) aus

Die Medikamente, die Sie bisher auf einem rosa Rezept verordnet bekommen haben, erhalten Sie von uns elektronisch als eRezept. Ihr Vorteil: Das Warten auf den Papierausdruck entfällt. Und: Zum Abholen des Rezeptes müssen Sie nicht extra in die Praxis kommen. Mit der E-Rezept-App der Gematik können Sie sich Ihr eRezept abrufen. Auf Wunsch können wir Ihnen auch eine SMS mit Abruflink zustellen. Natürlich können Sie Ihr eRezept bei uns in der Praxis auch als Papierausdruck erhalten und damit Ihr Rezept wie gewohnt einlösen. Die Medikamente, die auf blauem oder grünem Rezept verordnet werden, erhalten Sie weiterhin auf den bekannten Formularen.

Unsere Videoservices für praxisbekannte Patienten

Nutzen Sie unsere Möglichkeiten des Videorezeptes, der Videokrankschreibung und der Videosprechstunde. Einfach mit Smartphone bzw. Laptop und Google Chrome Webbrowser teilnehmen. Link und Zugangsdaten erhalten Sie von uns per Email. Mit der Terminbuchung willigen Sie automatisch in den Videokontakt und die Datenverarbeitung ein, die für die Zugangscodeversendung notwendig ist. Bitte halten Sie zum Termin Ihre Versichertenkarte bereit.

1. Videorezept

Sie bestellen Ihr Rezept per Videokontakt und erhalten es elektronisch als eRezept. Auf diesem Weg können Sie ein eRezept anfordern, auch wenn wir im aktuellen Quartal Ihre Versichertenkarte noch nicht eingelesen haben. Online zwei Tage im Voraus buchbar (Terminart: Videorezept). Vergessene Medikamente in Ihrem Ostseeurlaub sind damit kein Problem mehr: Sie melden sich zum Videorezept an, erhalten ein eRezept und können es in der Apotheke am Urlaubsort einlösen. Dieser Service ist derzeit technisch nur für gesetzlich Versicherte möglich für Medikamente, die bisher auf dem rosa Rezept ausgestellt worden sind.

2. Videokrankschreibung

Eine Krankschreibung ist auf diesem Weg für Erkältungskrankheiten und auch für weitere, per Videokontakt beurteilbare Erkrankungen erlaubt, wie z. B. Magen-Darm-Infekt oder Erschöpfungszustände. Online zwei Tage im Voraus buchbar (Terminart: Videokrankschreibung). Eine erstmalige Krankschreibung kann für 7 Tage erfolgen. Eine Folgekrankschreibung darf ich nur ausstellen, wenn Sie bereits wegen derselben Erkrankung direkt in meiner Praxis vorstellig waren. Die Krankschreibung kann ein Angehöriger abholen oder Sie erhalten sie per Post.

3. Videosprechstunde

Die Videosprechstunde ist ein zusätzliches Angebot, das vielfach ein Aufsuchen der Praxis unnötig macht. Sie eignet sich z. B. sehr gut zur Besprechung von Befunden. Online 14 Tage im Voraus buchbar (Terminart: Videosprechstunde).

Erkältungsbeschwerden einschließlich Coronainfektion

Eine Krankschreibung stellen wir vor Ort in der Infektsprechstunde oder ohne Praxisbesuch mittels online buchbarem Videokontakt (Terminart: Videokrankschreibung) aus. Termine werden nur zwei Tage im Voraus bereitgestellt. Details zur Videokrankschreibung werden weiter oben erklärt. Krankschreibungen per Telefon oder Email-Anfrage führen wir nicht durch.

Derzeit verlaufen die Corona-Infektionen üblicherweise wie leichte bis mittelschwere Erkältungen, die mit normalen Hausmitteln ausreichend behandelt sind.

Wenn Sie einen positiven Schnelltest haben, führen wir auf Ihren Wunsch hin im Rahmen unserer Infektsprechstunde einen PCR-Test durch. Bitte bringen Sie dafür den Fragebogen mit.

Bei lang anhaltenden, sich nicht bessernden oder starken Beschwerden vereinbaren Sie bitte einen Termin online für die Infektsprechstunde.

Ihre Fragen rund um Quarantäne/Isolation richten Sie an infektionsschutz@rathaus.potsdam.de oder rufen Sie ☎ 2892351 an. Dabei handelt es sich um gesetzliche Vorgaben, die mit Ihrer medizinischen Behandlung nichts zu tun haben, weshalb wir Sie diesbezüglich auch nicht beraten können.